Parkos
user
Toggle Navigation
Der nächste Urlaub: was darf ich nicht vergessen?

Inhaltsverzeichnis

6 Lesezeit

Der nächste Urlaub: was darf ich nicht vergessen?

Ob alleine oder mit der ganzen Familie, die Vorbereitung für den Urlaub kann stressig werden. Um nichts zu vergessen, ist es sinnvoll, im Voraus zu planen. Erfahren Sie hier, wie Sie nichts Wichtiges vergessen. Unsere Tipps und Tricks helfen Ihnen dabei, am Lugano oder in Zürich nicht ohne wichtige Dokumente da zu stehen. Damit Sie also nicht an Ihrem Reiseziel ohne wichtige Kleidung ankommen oder andere wichtige Dinge neu kaufen müssen, folgen Sie unserer Checkliste.

Im Voraus Planen

Gerade wer mit der ganzen Familie verreisen will, muss oft an viele Dinge und verschiedene Koffer denken. Damit das für niemanden in Stress ausartet, machen Sie sich am besten eine Checkliste im Voraus. Eine Liste pro Kind oder Koffer sowie eine Liste für Sie selbst ist dabei sinnvoll. Diese Checkliste sollte die wichtigsten Dinge enthalten wie die Reiseunterlagen, Medikamente, alle elektronischen Geräte und Hygieneartikel. Nachfolgend finden Sie eine kurze Aufstellung der grundlegenden Dinge, die Sie dabei nicht vergessen sollten.

Die Checkliste

Die Reiseunterlagen

Überprüfen Sie rechtzeitig die Gültigkeit aller Reisepässe. Oftmals sind bei internationalen Reisen mindestens 6 Monate Gültigkeitsdauer notwendig. Auch das Flugticket und Ihre Hotelbuchung sollten Sie sowohl elektronisch als auch ausgedruckt vorliegen haben. Haben Sie zudem einen Mietwagen gebucht, denken Sie an Ihren Führerschein.

Geld und Zahlungsmittel

Ob in der Eurozone oder in anderen Ländern, es bietet sich immer an, etwas Bargeld dabei zu haben. Müssen Sie Geld wechseln, ist es sinnvoller, dies im Reiseland zu tun. Dort sind die Gebühren generell niedriger und der Wechselkurs besser. Auch eine international gültige Geldkarte, die im Reiseland akzeptiert wird, ist sinnvoll. So können Sie Geld abheben und auch mit der Karte bezahlen.

Medikamente und Hygieneartikel

Müssen Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, denken Sie daran, genug davon für die gesamte Reisezeit einzupacken. Auch ein kleines Erste-Hilfe-Set ist sinnvoll. Packen Sie dafür Dinge wie Pflaster, Schmerzmittel und Medizin für den Magen ein. Auch Desinfektionsmittel kann für ausgefallene Situationen hilfreich sein. Persönliche Hygieneartikel packen Sie am besten in das Handgepäck. Gerade auf langen Flügen ist es praktisch, das Deo und die Zahnbürste griffbereit zur Hand zu haben.

Elektronische Geräte

Heute geht fast nichts mehr ohne Smartphone und Tablet. Überlegen Sie sich, ob Sie zusätzlich auch eine Kamera mitnehmen wollen. Wichtig sind zudem die passenden Ladegeräte. Informieren Sie sich auch, ob Sie Adapter für die Steckdosen im Reiseland benötigen.

Unterhaltung und sonstige Artikel

Je nachdem, welche Art Urlaub Sie planen, denken Sie an die entsprechende Ausrüstung. Für Wanderurlaube ist ein Tagesrucksack praktisch, auch Wanderstöcke und eine kompakte Regenjacke können sinnvoll sein. Fliegen Sie vom Flughafen Düsseldorf in den Strandurlaub in die Türkei, dann darf die Sonnencreme, ein Sonnenhut und die Taucherbrille nicht fehlen.

Denken Sie dabei auch an Ihre Entspannung und Unterhaltung, nehmen Sie sich Musik und etwas zum Lesen mit. Verreisen Sie mit Kindern, sind Spiele und Karten unabdingbar. So können Sie wertvolle Stunden miteinander verbringen und die Kinder gleichzeitig beschäftigen.

Der nächste Urlaub: was darf ich nicht vergessen?

Koffer packen: so geht’s

Haben Sie Ihre Checkliste komplett und die wichtigsten Dinge eingepackt, fehlt natürlich noch die passende Kleidung. Diese hängt natürlich auch davon ab, welches Ihr Reiseziel ist. Informieren Sie sich vorweg über die durchschnittlichen Temperaturen im Voraus sowie das aktuelle Wetter an Ihrem Reiseziel kurz vor Abreise.

Um nichts für den Alltag im Urlaub zu vergessen, hilft es, gedanklich den eigenen Tagesablauf durchzugehen. So kann man fast nichts vergessen, denn das kann wie folgt aussehen:

Für den Morgen gilt: raus aus dem Schlafanzug, ab unter die Dusche und rein in frische Klamotten. Also kommt hier der Schlafanzug auf die Liste, die persönlichen Hygieneartikel, Unterwäsche, Socken, Hemden, Shirts und Hosen oder Röcke. Egal, wohin es geht, das Schichten-Prinzip ist immer die beste Wahl, um für fast jedes Wetter ausgestattet zu sein. Darum packen Sie kurze und langärmelige Shirts ein, etwas leichtes zum Darüberziehen sowie je nach Temperatur noch Pullover und eine dickere Jacke.

Wer im Alltag und auch im Urlaub Sport machen will, sollte die entsprechende Bekleidung nicht vergessen. Geht es tagsüber an den Strand oder auf Wanderung, kommen Badesachen oder Wanderhose und Schuhe dazu. Reisen Sie in urbane Gegenden, wollen Sie eventuell auch schick ausgehen. Packen Sie also auch ein oder zwei schickere Outfits ein, ideal sind Oberteile, die Sie auch anderweitig kombinieren können.

Wenn Sie diese Tipps beachten, wird die Vorbereitung zum nächsten Urlaub sicher ein Kinderspiel.